Syrakus

Syrakus

ca. 475-470 v. Chr

 

Depot

Inventory no

G944

Obverse

Zweigespann (biga) nach r. mit Wagenlenker im Schritt nach r. Darüber fliegt Nike nach r., um einen zurückgeworfenen Pferdekopf mit einer Siegesbinde zu bekränzen.

Reverse

ΣV-PΑΚ-ΟΣΙ-ΟΝ. Kopf der Arethusa mit Perlenkette und Perlband im Haar nach r. Darum vier Delphine gleichmäßig im Uhrzeigersinn verteilt. Zwischen dem Kopf und den Delphinen verläuft die Legende.

Class/status

City

Date

ca. 475-470 v. Chr
Klassik

Denomination

Tetradrachme Nomisma GNDInfo

Material

Silver

Production

struck

Weight

17,29 g

Diameter

24 mm

Die-axis

7 h

Mint

Syrakus Nomisma geonames

Region

SizilienNomismageonames

Country

ItalienNomismageonames

Publications

E. Boehringer, Die Münzen von Syrakus (1978) S. 171 Nr. 306 Taf. 13 (485-479 v. Chr.); G. K. Jenkins, The coinage of Gela, AMuGS 2 (1970) S. 23-24 (479-474 v. Chr.); C. Arnold-Biucchi, The Randazzo Hoard 1980 and Sicilian Chronology in the early fifth century B.C. (1990) S. 46 f. und 71 Nr. 470 (475-470 v. Chr.); C. Boehringer, The Randazzo Hoard 1980 and Sicilian Chronology in the early fifth century B.C. [C. Arnold-Biucchi], in: SNR 71, 1990, S. 203-209 (475-470 v. Chr.); St. Lehmann, Numophylacium Schulzianum, in: "Winckelmann. Moderne Antike", Katalog der Ausstellung im Neuen Museum vom 7. April bis 2. Juli 2017, Klassik Stiftung Weimar, hrsg. von E. Décultot u.a. (2017) S. 154–155 Kat. 7f (diese Münze).

Item

Coin

Department

Antiquity, Griechen, Archaik und Klassik

Accession

1744 Schulze

Previous owners

Prof. Johann Heinrich Schulze - 1744
Info

dnb viaf wikipedia

Object number

ID6

Permalink

https://numid.altertum.uni-halle.de/object?id=ID6

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info